Mit der Idee all die unbeschrifteten Fassaden und Lastwagen mit einem Druck zu verschönern, fing die erfolgreiche Geschichte der Makro Art AG im Jahr 1998 an. Vom konventionellen Offsetdruck her kommend, wagte Franz Bussmann den Schritt in die Ungewissheit und investierte in eine VUTEk 3300. Die Grossflächendruck-Maschine mit 3,50 m Rollenbreite kostete viel Zeit und Geld, aber mit ihr realisierte die Makro Art AG erste bekannte Projekte und schaffte so den Beginn des Grossflächendrucks in der Schweiz.

Seit dieser ersten Maschine, welche heute wahrscheinlich ihren Dienst in Jordanien leistet, entwickelte sich die Firma Makro Art AG zu einem Kompetenzzentrum für den Grossflächendruck. Die Makro Art AG deckt alle Bereiche vom Grossflächendruck ab, von der Planung über das Design und den Druck zur technischen und textilen Konfektion, Stahlkonstruktion und Montage.

Die Makro Art AG positioniert sich als führendes Druckunternehmen im Schweizer Grossformat-Digitaldruck. Der imposante Makro Art-Maschinenpark besteht aus Druckmaschinen von 150 bis 500 cm Druckbreite und dank verschiedenen Tintensystemen – je nach Anwendung Solvent-, Sublimations- oder UV-Druck - deckt die Makro Art von der einfachen Werbeblache bis zum komplexen LED-Leuchkastenbild alles ab!
Egal ob beschichtete oder unbeschichtete Materialien, ob Stoff- oder Blachenmaterial, ob rollbare oder starre Materialien – für jede Anwendung verwenden wir das entsprechende Drucksystem.

Ausgefallene Werbemittel wurden schon einige produziert: der weltweit grösste Adventskalender, eine Skibrille mit bedrucktem Visier für Carlsberg oder die Senf- und Mayonaisetuben als Spielertunnel im Joggeli und im Stade de Suisse. Aber auch 8000m2 für die Uhren- und Schmuckmesse Baselworld oder zahlreiche Victorinox und Migros-LKWs.

Mit innovativen Produkten, umfassender Beratung und erfahrenen Fachkräften werden stetig neue Massstäbe im stark wachsenden Markt des digitalen Grossflächendrucks gesetzt.